Vorteile/Alternativen

Haltbarkeit

Alternativen

Kosten



Allgemein:

Startseite

Kontakt

Anfahrt

Impressum

Sitemap

- festsitzender Zahnersatz
      - Brücke
      - Vorteile/Nachteile Brücke/Implantat
- herausnehmbarer Zahnersatz
      - Einfache Prothese
            - Vollprothese
            - Vorteile/Nachteile Vollprothese/Implantat
      - Klammerprothese (Metallgußprothese)
            - Vorteile/Nachteile Klammerprothese/Implantat
      - hochwertigerer herausnehmbarer Zahnersatz
            - (Kronen-)Geschiebeprothese
                  - Vorteile/Nachteile Geschiebeprothese/Implantat
            - Teleskopprothese
                  - Vorteile/Nachteile Teleskopprothese/Implantat


Ziel aller prothetischen Maßnahmen ist es, bei verlorengegangen oder funktionsuntüchtigen Zähnen die Kaufunktion, die Ästhetik und die Phonetik (Sprachbildung) zu verbessern oder wiederherzustellen.
Implantate gelten heutzutage zu recht als der Königsweg in der Versorgung nach dem Verlust eigener Zähne (Siehe Kapitel Vorteile) und die Versorgung ist in den allermeisten Fällen medizinisch möglich (siehe Kapitel Anwendungsgebiete Knochenaufbau). Sollte eine Implantation aus medizinischen oder persönlichen Gründen (z.B. Kosten etc.) nicht möglich sein (siehe Kapitel Gegenanzeigen), bestehen verschiedene Alternativen.
Als Alternative zu Implantaten bestehen die ganzen konventionellen Versorgungsformen der vorimplantologischen Ära. Dabei wird der Verlust eines oder mehrerer Zähne mittels einer herausnehmbaren Prothese die durch verschiedenartige Befestigungselemente mit den verbleibenden Zähnen verbunden ist, versorgt. Ausnahme bildet die Brückenversorgung, die jedoch starken Limitationen bezüglich ihrer Anwendbarkeit unterliegt.
Das Grundproblem jeder herausnehmbaren Prothese ist, daß diese Prothese (Ausnahme Vollprothese) sich an den verbliebenen Restzähnen festhalten muss, um zu halten und um die Kaukräfte aufbringen zu können. Außerdem sollte jede Prothese zweimal am Tag zur Reinigung herausgenommen werden. Diese Hebelbewegungen, die auf die Restzähne übertragen werden, sind umso größer je exakter die Verbindung zwischen Zahn und Prothese ist (Vergleich Klammerprothese (Metallgußprothese) vs. Teleskopprothese (Doppelkronenprothese). Diese Hebelbewegungen sind im Prinzip die gleichen, die der Zahnarzt aufwendet, wenn er einen Zahn ziehen möchte. Über die Jahre führt dies dazu, dass die Restzähne überlastet werden und einer nach dem anderen verloren geht.